Der Yoga des Gewahrseins

Awareness

„Der Yoga des Gewahrseins“ – ist kein Yoga des physischen Körpers. Sondern er ist ein Yoga unseres subjektiv empfundenen Körpers, unseres unsterblichen Seelen- oder Gewahrseins-Körpers, der ein neues Verständnis der wahren Natur des „Yoga“ und der „Meditation“ bietet.

Manifest

Gewahrseins-Prinzip

„Der Yoga des Gewahrseins“ basiert auf einem fundamentalen Prinzip – dem Gewahrseins-Prinzip. Letzteres ist eine originelle und einschneidende Neuinterpretation des indischen philosophischen Prinzips der Nicht-Dualität oder Advaita. Und eine mit tiefgreifenden Auswirkungen auf unser Verständnis von Leben, Wissenschaft und Religion, Gesundheit und menschlichen Beziehungen.

Er ist die Essenz des „Tantra“. Denn er lehrt uns, die Räume unseres inneren und äußeren Gewahrseins über unseren Körper und uns selbst, über andere Menschen und die Welt um uns herum zu dehnen (tan) und zu schützen (tra-), und öffnet uns so für eine ganz neue Welt des Gewahrseins.

Er ist „tantrische Weisheit für die Welt von heute“ – eine Wiedergeburt der „hinduistischen“ tantrischen Tradition des Kaschmir-Shaivismus oder „Shiva-ismus“, die den innovativen Geist ihres größten Adepten und Lehrmeisters – Acharya Abhinavagupta – reinkarniert.

Revolutionärer Yoga

„Der Yoga des Gewahrseins“ ist ein revolutionärer Yoga, dessen Zweck nicht darin besteht, die Belastungen und den Druck des Lebens, die durch die Ökonomie des globalen Kapitalismus entstehen, zu kompensieren. Sondern er versucht die globale Ignoranz und den Mangel an Gewahrsein, auf denen der glocbale Kapitalismus beruht, zu überwinden. Und zwar nicht durch Krieg oder Gewalt, sondern durch eine globale Revolution des Gewahrseins.

Er vereinigt die soziale Wahrheit des Marxismus mit der spirituellen Wahrheit der „Moksha“! Verstanden als Freiheit von der ideologischen Täuschung, dass das Bewusstsein das Privateigentum einer Klasse oder Kaste, einer Spezies oder eines Körperorgans, eines Egos oder Gottes sei.

Es handelt sich nicht um ein säkulares, kommerzialisiertes Yoga des „Wohlbefindens“. Stattdessen bietet er ein tief religiöses Verständnis und eine tief religiöse Erfahrung der Natur „Gottes“. Denn „Yoga“ bedeutet anschirren, sich verbinden oder vereinen. So erlaubt uns der „Yoga des Gewahrseins“, uns mit jenem unendlichen Gewahrsein zu vereinen, das Gott IST und von dem wir alle ein einzigartiger Teil sind.

Er zerschlägt das wichtigste Dogma, das sowohl von der säkularen Wissenschaft als auch von fundamentalistischen Religionen geteilt wird: Nämlich die irrige Annahme, dass Bewusstsein Privateigentum ist, sei es eine Eigenschaft unseres Körpers oder unseres Gehirns oder das Privateigentum von Wesen – menschlichen oder göttlichen.

Essenz des Yoga

„Der Yoga des Gewahrseins“ enthüllt die Essenz von „Shiva“ als eine Personifizierung jener Göttlichkeit, die nicht „hat“ oder „besitzt“, sondern Gewahrsein IST. Ein Göttliches Gewahrsein, das absolut und grenzenlos ist und von dem alle Dinge und alle Wesen ein individualisierter Teil und Ausdruck sind.

Er umfasst unzählige neue Yogas oder Praktiken des Gewahrseins. All diese vielfältigen Praktiken ermöglichen es uns, das Gewahrseins-Prinzip in unserem täglichen Leben und in unseren Beziehungen anzuwenden und ein völlig neues Verständnis der Bedeutung von „Gesundheit“ und „Krankheit“ anzubieten.

Yoga für die Zukunft

„Der Yoga des Gewahrseins“ ist ein Yoga für das 21. Jahrhundert und darüber hinaus. Denn er untergräbt und durchschneidet völlig die grundlegenden Dualitäten, die unsere Welt zerstören: Die falschen Trennungen zwischen Wissenschaft und Religion, Politik und Spiritualität, Physik und Metaphysik, westlicher Psychotherapie und östlicher Theologie.

Er ist eine Brücke. Denn der „Yoga des Gewahrseins“ ist eine umfassende Weltanschauung. Er überbrückt die Kluft zwischen östlichen und westlichen philosophischen Traditionen. Und zwar auf eine Weise, die nicht nur auf erlernten akademischen Studien der östlichen yogischen Traditionen beruht, sondern auf der gelebten Erfahrung der tiefen Wahrheiten, die er zum Ausdruck bringen.

Entnommen und verändert aus:
http://www.thenewyoga.org/index.html

Weiterführende Links

Gewahrsein bei „Seele und Gesundheit“
https://www.seele-und-gesundheit.de/spiritualitaet/gewahrsein.html

Was bedeutet Gewahrsein?
https://www.gewahrsein.net/was-bedeutet-gewahrsein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.