Shiva Nataraj

Die YOGA MOVES

Die Yoga Moves von Holistic Yoga könnte man grob in Übungen mit dreierlei Schwerpunkten aufteilen:
1. In Übungen mit dem Körper und für deinen Körper
2. In Übungen des Spürens, Fühlens und des Wahrnehmens von Raum, Zeit und Energien durch dein Bewusstsein, also energetisch-geistige Übungen
3. In Übungen, die zur Meditation werden

YOGA MOVES näher erklärt:

Die Übergänge zwischen den Schwerpunkten der
YOGA MOVES sind fließend und gehen oftmals ineinander über. Eine klare Trennung zwischen den drei Bereichen findet in der Realität nicht statt. Denn sie sind nicht wirklich getrennt, so wie auch im richtigen Leben eins ins andere übergehen kann.
Die YOGA MOVES werden in unterschiedlichen Geschwindigkeiten ausgeführt, wobei man grob sagen kann, dass sie von den körperlichen über die energetisch-geistigen hin zur meditativen Übung immer langsamer werden.

Körperliche Übungen

Die körperlichen Übungen zielen darauf ab, die Beweglichkeit zu verbessern, den Gleichgewichtssinn zu schulen und die vom modernen Alltag vernachlässigten Regionen von Schulter, Hüfte und Wirbelsäule nicht nur in Bewegung zu bringen, sondern so zu aktivieren, dass sich Verspannungen und Blockaden lösen können. Die YOGA MOVES ergänzen sich oft ideal mit Physiotherapien oder ähnlichen Reha-Maßnahmen.

Ab November: Fokus auf Übungen für Rücken und Nacken.

Energetisch-geistige Übungen

Hier gibt es drei Stufen: Die erste ist eine bewusste Wahrnehmung der Qi-Energie (auch Chi geschrieben, Aussprache wie „tschi“) mit Hilfe einfacher Übungen und mit der Unterstützung von Vorstellungen für diejenigen, bei denen das Spüren des Qi noch nicht so gut funktioniert. Hat man das Qi wahrnehmbar gemacht, folgt die zweite Stufe weiterer Übungen, um den Energiefluss durch bestimmte Nervenbahnen zu fördern. In der dritten Stufe bewegen wir uns in einem sanften Flow mit langsamen und wiederholten Bewegungen, um den Raum in uns und um uns herum zu spüren. Die Bewegungen selbst, die automatisch im Atemfluss erfolgen, stehen für die Zeit. Zeit bedeutet nichts anderes als Bewegung. Dabei spielt die Wahrnehmungsfähigkeit, die Sensibilität unserer Hände eine wichtige Rolle. Denn die bewussten Bewegungen der Hände sind von allen Körperteilen am umfassendsten und „begreifen“ den äußeren wie inneren Raum. Dieses Erlebnis mit anderen Körperteilen zu erzielen ist ungleich schwieriger.

Meditative Übungen

Die YOGA MOVES sind meditativer Yoga. Die Stufe der Meditation wird erreicht, wenn die im Atemfluss erfolgenden, langsamen Bewegungen zu einem Flow werden. Dabei hat der Geist nichts mehr zu tun, weil diese Bewegungen natürlich und „wie von alleine“ geschehen. Das sonst so hyperaktive, sich immer in den Vordergrund drängende „Ich“ weicht einer entspannten Schau auf den Ablauf der Bewegung. Und je langsamer die Bewegung wird, desto bedeutungsloser werden äußere Zeit und äußerer Raum und umso lebendiger werden innere Zeitlosigkeit (Stille) und innere Raumlosigkeit (Ruhe).

Die meditative Bewegung kann in der Gruppe synchron erfolgen und wird so zu einer Erfahrung von konkurrenzloser Gemeinschaft – ohne ein Höher, Schneller, Weiter oder Besser als andere! In speziellen Stunden oder für dich alleine zuhause lässt du dich von deiner Intuition leiten: Du hörst in dich hinein und lässt Bewegung heraus sich selbst entstehen und geschehen. Du bringst dich im Idealfall in eine Abfolge von absichtslosern Bewegungen. Du tust ohne tun, du handelst ohne zu handeln. Ein Prozess, den die Taoisten WuWei oder Wei Wuwei nennen, was man als „vollkommenes Handeln im Nichthandeln“ übersetzen könnte.

Dabei ergreift dich eine innere Stille (innere Zeitlosigkeit) und innere Ruhe (innere Raumlosigkeit), die durch die Wiederholbarkeit dieser Erfahrung transformierende Kraft erlangt. Eine Transformation die sich auch im Alltag für und mit deiner Familie, im Beruf mit Kunden und Kollegen und generell im Umgang mit anderen Menschen bemerkbar machen wird. Und das geschieht von ganz allein, ohne dass du darüber nachdenken oder etwas wollen musst.

Am besten du kommst einfach mal vorbei : Yoga Moves Kurs in Schwabing